PLAYERS STATS

REAL HOCKEY SINCE 2014

Die Geschichte der Frauenfeld Senators ist jung. Erst 2014 gründeten drei BWL-Studenten einen Verein mit dem Ziel der Förderung und Ausübung des Schweizer Nationalsports Eishockey. Schnell fand sich eine engagierte Truppe, die sich zu Beginn ausschliesslich in Freundschaftsspielen auf dem Eis beweisen konnten. Ein Jahr später wurden die Senatoren einstimmig in der grössten Eishockey-Hobbyliga im Thurgau – der THL – aufgenommen. Wiederum ein Jahr später gelang der sensationelle Aufstieg in die zweite Stärkeklasse der Liga. Nach der dritten Saison in Ligaspielen, schliesst sich die Truppe nun auch dem TFS Steinercup, einer Frauenfelder Plauschliga an.

THURGAUER HOBBY LIGA

Die Thurgauer Hobby Liga (THL) wurde 1996 gegründet und stellt für Ostschweizer Hobby-Eishockeymannschaften eine Plattform für den sportlichen Wettkampf dar. Die THL ist in die drei Stärkenklassen A, B und C unterteilt, in welchen insgesamt 16 Mannschaften um den Klassentitel spielen. Die Spiele werden auf den Eisbahnen in Romanshorn, Weinfelden, Wil und Frauenfeld ausgetragen.

Im Juni 2015 beschlossen die Frauenfeld Senators den Eintritt in die Thurgauer Hobbyliga. Schon nach der zweiten Saison 2016/2017 konnte sich die Mannschaft in der dritten Stärkeklasse beweisen und stieg in die THL B auf.

STEINERCUP

Der TFS Steiner Cup ist eine Plausch-Eishockey-Liga in Frauenfeld. Die Meisterschaft wird in zwei Stärkenklassen (A und B) in einer Vor- und einer Rückrunde ausgetragen. Die Spiele der 18 partizipierenden Mannschaften finden ausschliesslich auf der Kunsteisbahn in Frauenfeld statt.

Nachdem für die Saison 2018/2019 ein Team aus dem Steinercup zurücktrat, werden die Senators ab der kommenden Saison diese Lücke füllen. Aufgrund des Reglements, werden die Frauenfelder zuerst in der zweiten Stärkeklasse spielen, beabsichtigen aber einen baldigen Aufstieg.

Become part of a great team

TEAM STORE